Downloads
Übersicht Downloads suchen Datei einreichen Kategorie
Kategorie: Erziehung und Sexualpädagogik
Sortiert nach: Standard | Name | Datum | Downloads | [Absteigend]
Dateien:
Aufklärung oder Anleitung zum Sex

(0 Stimmen)

Download
Download

Zeitungsartikel aus der FAZ vom 23. 10

Der Autor ist Dr. phil. Martin Voigt

Der Artikel basiert auf einem Interview, dass Dr. Voigt aktuell mit dem Gründer der Gesellschaft für Sexualpädagogoik, Prof. Uwe Sielert über seine Ansichten und Ziele geführt hat. Sielert ist der Vordenker für die sog. Sexualpädagogik der Vielfalt und Gender, worauf sich wiederum die Politiker von BzgA und  auch dem "Bildungsplan" in Baden-Württemberg u.ä. berufen.

 
Diese Daten wurden on Frau Kerstin Götze, Autorin des Buches "Kinder brauchen Mütter", zur Verfügung gestellt.



Erstellt am
Dateigröße
Downloads
05.11.2014 13:20:52
244.42 KB
422
Standards für die Sexualaufklärung in Europa

(0 Stimmen)

Download
Download

Diese vom WHO-Regionalbüro für Europa und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) vorgelegte Broschüre ist der Stein des Anstosses für bundesweite heftige Kritik: Dier darin niedergechriebenen Positionen zur Sexualität, sexueller Gesundheit und Sexualaufklärung - oder die Definitionen und Konzepte zu den Grundlagen der Sexualaufklärung widersprechen nicht nur den gesellschaftlich tradierten Werten, sondern widersprechen ffundamental vor allem der eigenen Leitlinie ("Kinder und Jugendliche sind eine entscheidende Zielgruppe bei der Verbesserung der sexuellen Gesundheit, bei der es eine positive und verantwortungsvolle Haltung zur Sexualität entwickelt werden sollte").




Erstellt am
Dateigröße
Downloads
10.06.2014 22:30:22
6 MB
538
Expert(inn)en raten : Kinder ab 4 sollen in der Schule masturbieren Empfehlungen der WHO und der BZgA an die EU

(6 Stimmen)

Download
Download

Bald werden in den Kindergärten und Grundschulen Europas die « frühkindliche Masturbation » und « das Bewusstsein für Geschlechtsidentität » der Kleinkinder gefördert werden. Ein entsprechendes 67seitiges Dokument unter dem Titel « Standards für die Sexualaufklärung in Europa » wird zur Zeit von dem Regionalbüro der WHO für Europa und der Bundeszentrale für gesundheitlichen Aufklärung (BZgA) bei den Gesundheits- und Erziehungsministerien von 53 europäischen Ländern verbreitet. Es handelt sich hierbei um Richtlinien zur Einführung einer « ganzheitlichen Sexualaufklärung » an Kindergärten und Grundschulen, die europaweit gelten sollen, und sich als « ausgleichende Massnahme » zur Sexualisierung der Gesellschaft verstehen. Die empfohlenen Massnahmen sollen bei Kindern und Jugendlichen eine positive und verantwortungsvolle Haltung zur Sexualität entwickeln, indem ein Bewusstsein des eigenen Körpers und eine Entdeckung der Sexualität in all ihren Aspekten, auch der gleichgeschlechtlichen, gefördert werden soll.




Erstellt am
Dateigröße
Downloads
10.06.2014 22:27:13
59 KB
537