Experimente an der Familie? - Nein Danke!

Mythos Skandinavien – was bedeutet die flächendeckende Krippenbetreuung von Kleinstkindern wirklich? Wissenschaftliche Tagung am 25. Mai 2013 an der Universität Frankfurt.

Unter dem Tagungsmotto "Was kommt, wenn Familie geht?" laden das Familiennetzwerk und das Institut für Bindungswissenschaften der Universität Frankfurt zahlreiche Experten aus Skandinavien ein, die unvoreingenommen über die Krippenerfahrungen sprechen werden und den Mythos von den Krippen-Wunderländern nicht mehr aufrecht erhalten lässt. Die Stiftung für Familienwerte hat hierzu bereits berichtet.

Noch nie wurden in Deutschland derart viele Kinder in Institutionen betreut. Mit dem Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz auch für Kinder unter drei Jahren, wird der Anteil dieser Kinder noch weiter rasant ansteigen. Wie sich das auf unsere Gesellschaft auswirken wird – und vor allem, wie es sich auf die Kinder auswirken wird – darüber wird hierzulande eher spekuliert.

„Die Prognosen reichen von einer Welt voller Wunderkinder, die dank frühkindlicher Bildung nun alle auf das Gymnasium kommen bis hin zu besorgten Feststellungen von Krankenkassen, dass immer mehr Kinder schon heute in therapiebedürftig sind, Tendenz massiv steigend.“, Maria Steuer als Vorsitzende des Familiennetzwerk e.V. Veranstalterin der Tagung.

Weiterlesen...

„Wohin steuern Politik und Medien die Familie“: Forum Familie 2013

Podiumsveranstaltung am 14. Mai 2013 in Berlin

In welcher Situation befinden sich Familien in Deutschland heute, wenige Monate vor der Bundestagswahl 2013? Wohin werden Sie gesteuert? Wie wird Familienleben in den Medien dargestellt? Wie sieht es aus bei den Einkommen und Vermögen von Familienhaushalten? Welche familienpolitischen Prioritäten werden in der Politik umgesetzt? Wie können Familien familienpolitische Entscheidungen beeinflussen?

Über diese Fragen diskutieren Experten mit Politiker und zvivilgesellschaftlichen Akteueren.

Die Sprecherin der Initiative Familienschutz, Hedwig von Beverfoerde, wird folgende Experten begrüßen, die mit Impulsvorträgen Ihre Standpunkte und Analysen darlegen:

  • Birgit Kelle (Frau 2000plus)
  • Thomas Dörflinger (MdB CDU)
  • Richard Schütze (PR-Berater)
  • Tobias Teuscher (EU-Parlament)
  • Stefan Fuchs (Uni Bonn)
  • Die anschließende Podiumsdiskussion wird von Alexandra Maria Linder moderiert.
Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier. Anmeldungen können telefonisch unter 030-8862 6896 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vorgenommen werden. Tagungsort wird die "Neue Mälzerei" in der Friedenstraße 91 in Berlin-Mitte sein.

Login

RSS-Abo