zukunftDie Idee
In Kooperation mit dem Verein "Z" - Zukunft-Europa e.V. - gestaltet und entwickelt die Stiftung Familienwerte mit Ihren Partnern und Freunden ein spezielles Familienmagazin. Das Besondere daran betrifft nicht nur die Inhalte, Analysen und Hintergrundinformationen (Familienmagazine gibt es sehr viele in Deutschland) sondern vor allem das Vertriebskonzept.
Wie gelingt es viele Menschen aller Altersklassen und Schichten zu erreichen und sich ein fundiertes, wahrscheinlich auch neues Bild, über die Bedeutung der Familie als gesunde Zelle einer starken Gesellschaft zu machen?

Die Überlegung zur Multiplikation
In den mehr als 400.000 Wartezimmern in deutschen Arztpraxen und weiteren Wartezimmern von Dienstleistern (Steuerberater, Rechtsanwälte, Friseursalons, gehobene Restaurants usw.). Ein Magazin in einem Haushalt findet 3-5 Leser. Ein Magazin in einem Arztwartezimmer erreicht eine vielfache Leserzahl jeden Tag. Eine florierende Praxis braucht 200 Patienten pro Tag. Über 400.000 solcher Wartezimmer gibt es in Deutschland. Durch einen flächendeckenden Vertrieb würde die Familiensonder-ausgabe weit über 1 Million Menschen erreichen.

Die inhaltliche Herausforderung
Das Wohlergehen des Einzelnen und der ganzen Gesellschaft steht oder fällt mit dem Status, den die Familie in ihr hat. Zahlreiche Studien belegen den Stellenwert der Familie als Säule der Stabilität einer Gesellschaft. Sie ist Keimzelle und Wirkungsfeld für die Erprobung sozialer Umgangsformen, Nährboden für Beziehungsfähigkeit. Durch den Wertekanon von Nähe, Verbindlichkeit und Verantwortung, das gemeinsame Tragen von Lebenschancen und Risiken werden die zentralen Kohäsionskräfte von Gesellschaft geprägt. Sie sind die Grundlage für das Funktionieren von Wirtschaft und Gesellschaft:

• Stabile Familien wirken emotional und seelisch stabilisierend, bieten Halt und wirken so dem Trend zunehmender psychosomatischer Erkrankungen entgegen. (Verminderung von Fehlzeiten)

• Intakte Familien bringen eine bessere Bindungs- und Beziehungsfähigkeit in der nächsten Generation hervor. Eine wichtige Grundlage für kreative und innovative Mitarbeiter mit den nötigen Team- und Führungsqualitäten.

• Die Stärkung der familiären Prägung wird zu einer notwendigen Bedingung der Tragfähigkeit und Stabilität unserer Sozialsysteme.

Das Magazin wird voraussichtlich einen Umfang von 132 Seiten haben und etwa 28 Artikel enthalten. Diese Ausgabe soll alle relevanten Aspekte rund um Familie, Ehe und Leben profund abdecken und dem wertebewußten Leser als Nachschlagewerk dienen. Die Artikel werden von kompetenten Autoren, der zu diesem Projekt vernetzten Organisationen erarbeitet, die auf langjährige Erfahrung im jeweiligen Bereich zurückgreifen können.

Die Realisierung

Viele einzelne Partnerinitiativen und zusätzlich zahlreiche Experten gestalten über ihre Kompetenzen und Wissensgebiete einen redaktionellen Beitrag. Schwerpunkte und Gliederung wurden in verschiedenen Meetings der Vorstände und Beiräte der Partnerinitiativen abgestimmt. Die Chefredaktion trägt die Beiträge komplementär nach einem durchdachten didaktischen Konzept zusammen (ausgerichtet nach Lebensphasen, drängenden Problemen und Fragen unserer Zeit und eingebettet in den aktuellen gesellschaftspolitischen Kontext).

Parallel sprechen die Stiftung für Familienwerte und "Z - Zukunft Europa e.V." Unternehmer in Deutschland an, die in eine breit angelegte Meinungs- und Bewusstseinsbildung für die elementare Bedeutung und Verankerung der „traditionellen Familie“ eintreten und investieren - als Basis einer nachhaltig prosperierenden Gesellschaft. Ohne Unterstützung seitens der Unternehmer ist ein Projekt dieser Größenordnung nur schwer zu realisieren.

Was können Sie tun?

Als Unternehmern und Förderer: Ihr Inserat in der Familien-Sonderausgabe erreicht weit über 1 Mio. Leser über einen längeren Zeitraum. Bei dem günstigen Seitenpreis von € 20.000,- kostet ein Leserkontakt weniger als 0,2 Cent. (vergleichbare Seitenpreise bei dieser Auflagengröße, aber deutlich geringerer Lebensdauer und Leserzahl liegen in doppelter Größenordnung).

Als Einzelspender und Förderer: 2.000 Spender mit je € 200,- bringen das Projekt zum Durchbruch. Finden Sie in Ihrem Freundeskreis Gleichgesinnte und spenden Sie gemeinsam (natürlich steuerlich abzugsfähig).

Als Multiplikator: Werden Sie zum Familien-Lobbyisten. Beeinflussen Sie die Meinungsbildung zugunsten der fundamentalen Werte der Familie – für die Sie einstehen und Flagge zeigen. Treten Sie dafür ein, dass junge Menschen wieder Orientierung und Sinnvermittlung erfahren.

Sie können bei der Realisierung des Magazins mitwirken, aber auch beim Aufbau des Verteilers über Lesezirkel oder bei Ihnen vor Ort zur Präsentation und freien Vergabe des Magazins.

Helfen Sie mit, dass diese Z-Spezialausgabe die Menschen unseres Landes erreicht, damit vor allem junge Menschen durch gute Ideen zu einer familienbezogenen Lebensplanung motiviert werden. Denn darin liegt die nachhaltige Zukunft unserer Gesellschaft und Wirtschaft. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!


Weitere Informationen
bei unserem Projektpartner - "Z - wie Zukunft"!

spende

partner